geräusch[mu'si:k] | Geräusch-Expedition an der Schule am Falkplatz
geräusch[mu'si:k] ist ein pädagogisches Vermittlungsprojekt zu experimenteller Musik mit Alltagsgeräuschen, Hören als komplexer Wahrnehmung und Komponieren mit zeichnerischen Notationstechniken.
Experimentelle Musik, Frühkindliche kulturelle Bildung, Schulprojekt, musique concrète
15824
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15824,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
Kooperations-Schule

Präsentation

Kreativ-Fest und Audio-CD

Teilnehmer

19 Kinder

Date
Category
Grundschule
Tags
altersgemischt, grafische Notation, Grundschule, Projektwoche

Geräusch-Expedition

Wie klingt meine Regenjacke? Und was für Geräusche macht unsere Schultür?

Überall in unserer Welt gibt es spannende Geräusche. In der Projektwoche der Schule am Falkplatz suchten wir auf dem Schulgelände oder im Ranzen nach ganz besonderen Klängen. Auch von zu Hause brachten die Kinder tönende Sachen mit. Sie haben alle gefundenen Klänge aufgenommen und für jedes einen Zettel mit einer  Zeichnung oder Beschreibung gemacht. Es wurden so viele, dass unsere gemeinsame Notenschrift, die Partitur, über fünf Meter lang wurde.

Beim Kreativfest der Schule am Falkplatz wurde die geschnittene Komposition allen Besuchern vorgespielt. Die teilnehmenden Kinder bekamen eine CD mit dem fertigen Stück und allen einzelnen Geräuschen.